Hydrosystemtechnik GmbH

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie gerne.

 

Unseren Referenzen können Sie entnehmen, wo unsere Anlagen bereits erfolgreich eingesetzt werden.

Hydrosystemtechnik GmbH
Geigelsteinstraße 8
83209 Prien

Tel.: +49 (0)8051-96254-10
Fax: +49 (0)8051-96254-11

info@hydrosys.de

Sie befinden sich hier: Produkte | Einsatzgebiete | Legionellenprävention

Legionellenprävention mit HYDROSYS AO-Systemen

Zur Sicherung von wasserführenden Anlagen gewährt das originale AO-System® die bestmögliche verfahrenstechnische und hygienische Absicherung mehrerer prinzipbedingter Mechanismen:

 

  • Spontanentkeimung (sofort sicher im Durchlauf)
  • Fernwirkung und Verhinderung der Wiederverkeimung (weitreichend sicher)
  • Abbau der Biofilme / kontrolliertes Kalkmanagement (langfristig sicher)
  • zusätzliche sauerstoffbasierte Entkeimungswirkung (doppelt sicher)
  • Sauerstoffsättigung des Reinwassers zur qualitativen Aufwertung
  • sowie zur Unterdrückung des anaeroben Wachstums (hygienisch sicher)
  • Das Wasser wird technisch sinnvoll und auf umweltschonende Art ohne Zusatzstoffe wirtschaftlich sowie energiesparend aufbereitet.
  • Die Qualität des Wassers wird erhöht.
  • Das aufwendige und kostspielige Aufheizen der Warmwassersysteme zur thermischen
    Desinfektion erübrigt sich.
  • Die Teilenthärtung und Härtestabilisierung schützt die Gesamtanlage.

HYDROSYS AO-Anlagen sind derart konzipiert, dass sie ohne großen technischen Aufwand in bereits bestehende Wasserversorgungssystem eingebaut werden können. Das AO-System® wird auf der Kalt- und/oder Warmwasserseite (Rücklauf der Zirkulation, bis 60° Grad) eingesetzt. Bei Behandlung durch das AO-System® kommt es zur wirksamen Deaktivierung jeglicher Erreger durch chloräquivalente und sauerstoffbasierte kurzlebige sowie langlebige Oxidantien.

 

Durch den Abbau der Biofilme mobilisierte Keime werden umgehend deaktiviert. Das anaerobe Wachstum wird durch Sauerstoffsättigung des Reinwassers unterdrückt, die Neubildung von Biofilmen verhindert. Die Wirkung des AO-Systems beruht auf der einmaligen Wirkkombination: Entkeimung, Aufwertung, Enthärtung, Sauerstoffsättigung, alles als Sofort-und Langzeit- sowie Fernwirkung. Die Möglichkeit der volumenstrom-(verbrauchs) sowie leitfähigkeitsabhängigen Entkeimungsleistung ist gegeben.

 

Die Entkeimungsgeschwindigkeit der AO ist, bedingt durch multiple Wirkmechanismen, höher als bei konventionellen Verfahren der Wasserentkeimung (Chlordosierung, UV, u.a.)!


Bild AO-System

Auszug der wichtigsten inaktivierten Mikroorganismen

Bakterien (Krankheit):

  • Salmonella typhi (Typhus)
  • Salmonella enteritidis (Gastroentereritis)
  • Shigella dysenteriae (Dysenterie)
  • Vibrio cholerae (Cholera)
  • Escherichia coli (Gastroenteritis)
  • Leptospira icterohaemorhagica (Leptospirose, Weil´sche Krankkeit)
  • Mycobacterium tuberculosis (Tuberculose)
  • Legionella pneumophila (Legionärskrankheit)

 Viren (Krankheit):

  • Hepatitis A Virus (Gelbsucht)
  • Polio virus (Kinderlähmung)
  • Enteroviren (Gastroenteritis)
  • Amöben
  • Pilze und Algen